Samstag, 25. Februar 2017

Réka Bucsi - Erkenne deine wahren Stärken

© Daniel Pook / Short Talks 2016
Wir haben Animationskünstlerin Réka Bucsi 2016 getroffen, als sie mit ihrem Film Love in Berlin war. Unseren ersten prägenden Moment mit ihrer Arbeit hatten wir schon Jahre zuvor. Ein unerwarteter Selbstmord in ihrem vorherigen Film Symphony no. 42 ließ Short-Talks-Moderator Raphael Keric Tränen lachen, während das restliche Publikum um ihn herum gänzlich still blieb.

Mit seinen lebendigen Planeten und der omnipräsenten Wechselwirkung zwischen Leben und Tod erinnert uns Love an die Kurzfilme von Momoko Seto, obgleich sehr verschieden in Stil und Erzählweise. Unser Interview mit Momoko auf der Berlinale 2015 gibt es hier im Blog zu sehen.

In unserem Gespräch mit Réka Bucsi sprechen wir über den kreativen Prozess der ungarischen Filmemacherin, den besten Weg Kunst und Arbeit miteinander zu verbinden sowie die große Bedeutung für jeden von uns, unsere eigenen Stärken zu ergründen.